skip to content
Leuchtturm image

Übersicht

Atmosphärisches Wochenbuch

Sommer objektiv

Matthias Ohler am 20.07.2012

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Woran merkt man, ob ein Sommer ein Sommer ist? Bei Gesprächen darüber wird häufitg das Kriterium Temperatur in Anspruch genommen. Wen wundert´s. Weniger auffällig: Das Kriterium Zeit und Gewohnheit. Das sogenannte Rudi-Carrell-Kriterium: Ein Sommer wie er früher einmal war. Wann genau früher? 1947? Ich finde dieses Kriterium insofern problematisch, als es Objekltivität beansprucht, wo pure Subjektivität waltet und andere, darin mitvollzogene Voraussetzungen nur heimlich getuschelt werden: hier in Mitteleuropa, für uns, etc. Das ist für objektivierte Subjektivität aber typisch und gilt auch für solcherart verlautete atmosphärische Bewertungen.

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht