skip to content
Bild004 image

Übersicht

Atmosphärisches Wochenbuch

Schönwetter

Matthias Ohler am 11.09.2012

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Systemisch zu denken, zu arbeiten und entsprechend zu agieren versuchen heißt nicht, Schönwetter zu machen. Es heißt, bezogen auf komplexe systemtheoretische Modelle über alles mögliche, das uns betrifft, zu denken, etc. Das ist nicht immer schön, aber - kann man so scharf sagen - immer besser und von Vorteil. Leider begegnen einem immer wieder Ansätze, die "systemisch" auf eine merkwürdige Weise mit "glücklich" oder ähnlichem gleichsetzen. Hier geht es dem Begriff systemisch ähnlich wie dem Begriff Atmosphäre: Letzterer hat ja auch die Verwendung wie in "Das hat aber echt Atmosphäre", womit immer eine positiv gewertete gemeint ist. Atmosphärologisch zu denken etc. heißt aber auch nicht, Schönwetter zu machen. Es geht um die Kleidung - und natürlich darum, wie man ein bisschen dabei mit sorgen kann, welche Klamotten man brauchen wird.

Siehe Profile 22/2011

http://www.ehp-koeln.com/zeitschriften/profile_inhalt.php#profile22

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht