skip to content
hdr1 image

Übersicht

Atmosphärisches Wochenbuch

Rituale und Sprechakte

Matthias Ohler am 28.07.2011

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Die Erwartung an Reporter, Betroffenheitsrhetoriker und andere, die auf außergewöhnliche Situationen, welche Atmosphären zum Kippen bringen können, reagieren müssen, ist ein rituelle. Es wird ein Ritual erwartet, ähnlich einem Taufakt, einer Verbannung, einem Beruhigungsspruch usw., die auch nur aussprechen dürfen, die dazu berechtigt sind (Man sollte mal wieder ausführlich Sprechakttheorie a la John L. Austin betreiben! Wie wirksam war doch 2008 das Merkel-Steinbrück-Mandala "Die Spareinlagen sind sicher"; ein assertiver Sprechakt, der performativ wirksam sein sollte - und wirkte). Es dürfte sich lohnen, Rituale unter dem Gesichtspunkt ihrer atmosphärischen Bedeutung zu betrachten. Denn ob sie gelungen, merkt man auch daran.

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht