skip to content
DSCN2989 image

Übersicht

Atmosphärisches Wochenbuch

Nachklang des Sommers

Matthias Ohler am 29.08.2013

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Nachklang auf sommerliche Atmosphären:

 

Scheint die Sonne heiß vom Himmel,

gibt´s am Badesee Gewimmel.

Nirgends ist ein freier Platz,

nicht im Wasser, nicht beim Schatz,

weil neben dem schon jemand liegt

und seine Schweißhaut rüberschmiegt.

Am Kiosk drängen sich die Leiber,

Kinder, Männer, Hunde, Weiber,

und weil stets wer im Kühlschrank wühlt,

ist nichts mehr wirklich gut gekühlt.

Die Pommes sind nicht wirklich heiß,

und wo Du hinriechst: Schweiß, Schweiß, Schweiß.

Das riechen andre auch an Dir,

womöglich noch das letzte Bier,

und aus den Lungen schwelt zur Lippe

der Mief der letztgerauchten Kippe.

Was, bitte, fragt da Doktor Brehm,

ist hieran wirklich angenehm?

Was drängt die Menschen zu den Bädern

per pedes oder auf den Rädern?

Genau: sie sind nicht gern allein,

sie möchten nah beisammen sein.

Denn ganz allein riecht man doch nur

des eignen Schweißes Miefnatur.

Zusammen kann man erst vergleichen:

Kann jemand MIR das WASSER reichen?

(O.B.)

 

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht