skip to content
DSC00022 image

Übersicht

Atmosphärisches Wochenbuch

Montagsgedenke

Raimund Schöll am 10.08.2015

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Er kommt und geht und kommt und geht, er geht und kommt. Mein Hund denkt sich das. Möglicherweise jeden Tag.

Aufwachen mit Illies' 1913: „Husserls großer Paradigmenwechsel für die Philosophie war die Abwendung von den positivistischen Realien der Umwelt zu den Tatsachen des Bewusstseins. Und 1913 war das Jahr in dem allerorten die Innenwelt zur Realität wurde: Als Bild, als Buch als Haus, als Wahn" (S. 160).

(O.G. Tagebucheintrag)

Kommentare

11.08.2015

MatO

schwupp, weg war der Kommentar, ohne fertig zu sein,m wie so vieles ... also: Erklärungsanspruchs, sollte es heißen - von der aus also Husserls Untersuchungsergebnisse noch interessanter werden, fast kraftvoller, von den Kontexten aus gesehen, die sie plötzlich zur Verfügung haben.

11.08.2015

MatO

Ja, das war Husserls großer Spielzug. Und Luhmann - was oft übersehen wird, scheint mir: in Anerkennung der Leistung des Großmeisters Hussersl - spielte weiter und machte einen noch bedeutenderen Spielzug, indem er diese Leitunterscheidung System-Umwelt einführte, von der aus Husserls Untersuchungsergebnisse, befreit vom Ballast ihres Erklärungsversuchs,

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht