skip to content
DSCN3270 image

Übersicht

Atmosphärisches Wochenbuch

Montagsgedenke

Raimund Schöll am 16.12.2012

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Nur noch wenige Tage. Dann wird wieder Stille Nacht sein. Aber dass wir alle so laut werden müssen, bevor es leise werden soll?!

Ein ZA-ZEN Meister hat mal sinngemäß gesagt, dass sich - zumindest im Westen - zwischen der Entwicklung der Außenschale (Neokortex) und dem Inneren des Gehirns ein Ungleichgewicht herausgebildet habe. Dem Außen - dem Lauten - wachse demnach auch mehr Aufmerksamkeit zu als dem Innen - dem Stillen.

Vielleicht aber wollen wir unser Auftauchen in der Innerlichkeit am Heiligen Abend vorher noch redlich in der Geschäftigkeit verdient wissen? Auch das Gut der Innerlichkeit will schließlich erarbeitet sein. Ohne Fleiß kein Preis. Max Weber mit seinem Werk „Protestantische Ethik und Geist des Kapitalismus“ läßt grüßen. 

Aber ist denn die ruhige See überhaut das Gegenteil der aufgeschäumten See. Ist nicht alles Wasser? Eigentlich.

(O.G.)

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht