skip to content
DSC00018 image

Übersicht

Atmosphärisches Wochenbuch

Mischa Maisky

Matthias Ohler am 08.11.2011

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Aus Victor Kleins Konzerterfahrungen:

Ein tief hineinreichendes Bad im 19. Jahrhundert war das gestrige Konzert im Mannheimer Rosengarten mit dem Residenz Orchester Den Haag unter Leitung von Neeme Järvi und mit Mischa Maisky am Violoncello. Dvoráks Cello-Konzert h-moll. Und anschließend liebten wir Brahms: 2. Symphonie.

Ich habe mir im Anschluß keine CD gekauft, so kann ich in Zukunft besser nachhören, was mir da gestern geschenkt wurde (stimmt übrigens wirklich, die Konzertkarte war ein Geburtstagsgeschenk). In mir celliert´s mächtig heute morgen. Maisky, den viele als arrogant beschreiben, spielte mir Zutrauen in die Seele (19. Jahrhundert) oder halt in die neuronalen Netzwerke (21. Jahrhundert). Ich nehme heute das 19te.

Kommentare

08.11.2011

O.G.

Der Jargon aus dem 19. Jhdt gefällt - vielleicht weil Herbst ist, befinden meine neuronalen Netzwerke. Kortikal limbisch mandelkernig synaptisch und so.

Grüße aus RF
O.G

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht