skip to content
Leuchtturm image

Übersicht

Atmosphärisches Wochenbuch

Maya-Advent

Matthias Ohler am 16.12.2012

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Advent einmal anders: Noch ein paar Tage, und die Welt geht unter - sagen enige, dass dies die Maya sagen. Eine Kollegin meiner Lebensbegleiterin betrat vergangenen Freitag (der vorletze, vielleicht) das Besprechungszimmer, in dem gerade darüber spekuliert wurde, was wie wann, mit den Worten: Sagt mal, hat hier jemand schon Erfahrungen mit Weltuntergängen, was macht man da, wie verhält man sich? Die Atmosphäre änderte sich für alle spürbar. - Von Apfelbäumchen wagte aber niemand zu sprechen. Obwohl man doch für den Calvados künftiger Generationen vorsorgen sollte. 

Kommentare

20.12.2012

O.G.

Gestern hab ich zufällig im Fernsehen gesehen, dass ein kleines Dorf in den Pyrenäen als einziges vom "Weltuntergang" verschont bleiben soll. Der Grund dafür hat sich mir nicht so ganz erschlossen. Ich kam wohl zu spät dazu. Jedenfalls waren die Dorfbewohner komplett genervt ob des drohenden Weltuntergangsrettungstourismus. Lachen musste ich, als ein japanisches Fernsehteam einer alten Dame hinterher ist, die offensichtlich nicht bereit war, ein Interview zu geben. Die Dame war schneller als das kurzbeinige Fernsehteam und verschwand in einer Seitengasse. Mir kam vor, dass aus Sicht der Dorfbewohner zwar kein "Weltuntergang" droht, jedoch ein gefühlter "Dorfuntergang". Des einen Freud des anderen Leid. So verzwickt kann's zugehen auf dieser Welt.

18.12.2012

deaXmac

Gesetzt den Fall, im globalen Großcasino geht das Licht aus. Die Kurse stürzen ins Bodenlose...Was angesichts der allgemeinen Großwetterlage so unwahrscheinlich auch nicht wäre. Dann kann's schon sein, dass so mancher von apokalytischen Visionen befallen wird und dann das gesamte Spektakel als Weltuntergang begreift.

Andererseits, wenn man Mandelbrot-Mengen und Julia-Sets zusammen mendelt, spricht doch manches dafür, dass bereits zaghaft paradiesische Apfelbäumchen sprießen. Zumindest liegt so etwas in der Luft, was auf Genesis 2.0 hindeuten könnte.

Also ich für mein Teil gehe davon aus, ein Weltuntergang das ist, was man draus macht. Apokalypsen sind in meinen Augen was für Geisterbahnfahrer.
Ich seh und rieche Apfelbäumchen.

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht