skip to content
Bild027 image

Übersicht

Atmosphärisches Wochenbuch

Hirnlose Hirnerei

Raimund Schöll am 14.02.2013

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Du hörst eine Debatte in Fernsehen, Radio oder am Stammtisch. Ganz egal wo - es hirnelt. Du kannst dich kaum davon weg retten.

Liebe ..."Ja nun, neuere neurobiologische Befunde zeigen sehr deutlich..."

Fasten..."Wie man ja weiß, braucht unser limibisches System..."

Führung..."Als neurobiologisch gesichert gilt inzwischen, dass unser Gehirn..."

Marketing..."Hirnphysiologisch ist davon auszugehen, dass jeder ein spezifisches Käuferhirn..."

Lernen..."Der Sitz des Lehrens bzw. des Lehrers sollte das Gehirn seiner Schüler sein...das zeigen die neuesten neurobiologischen...

SPD in Bayern..."Nach neuesten Gehirnuntersuchungen weiß man...."

Hitler..."Man vermutet inzwischen über Diktatoren, dass eine bestimmte Stelle ihres Gehirns...."

 

Vorbei die Zeiten, dass, wenn einer Sache Gewicht verliehen werden sollte, ...„Die Gesellschaft....“  ins Feld geführt wurde. 

Heutzutage kommt man in kaum einer Runde ohne das arme "Hirn" aus. Die Regel geht ungefähr so: Willst du dir und deinem Anliegen Gewicht verleihen, sprich übers Gehirn. 

Mal sehen, wie lang der Spuk noch anhält. Und wann es dann wieder out oder retro sein wird, so inflationär hirnlos allerorten vor sich hin zu hirnen, denke ich, sagt er.

Denkt sein Gehirn.

 

(O.G.)

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht