skip to content
Bild064 image

Übersicht

Atmosphärisches Wochenbuch

Gratulation, Martin Schulz!

Raimund Schöll am 18.01.2012

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Martin Schulz, SPD-Europaabgeordneter, gelernter Buchhändler und früherer Fußballer von Rhenania Würselen, ist gestern mit deutlicher Mehrheit  für die kommenden 2,5 Jahre zum Präsident des europäischen Parlaments gewählt worden.

Angesprochen auf sein zukünftiges Wirken meinte Schulz u.a: „Wenn es mal krachen sollte, muss es in Würde krachen.“  

Das lässt hoffen, dass die Atmosphäre eines mitunter steril langweilig anmutenden Techno-Europäismus durch den Habitus eines Leidenschaftlichen überwunden wird. Tut wohl auch Not, in Zeiten eines sich anschleichenden Anti-Europäismus.

Zur Ungarn-Frage klang der neue Stil schon an: "Wer die Rechte unserer Grundrechtecharta verletzt, muss mit Widerstand rechnen".  

Ich, auf jeden Fall, bin neugieriger geworden, was die Arbeit des Europäischen Parlaments angeht. 

Gratulation, Martin Schulz!

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht