skip to content
Bild000a image

Übersicht

Atmosphärisches Wochenbuch

Gold und andere Meinungsanleihen

Matthias Ohler am 27.08.2011

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Die Meinungskoalitionen wechseln ja derzeit schneller als es Regierungskoalitionen könnten. Merkel und Schäuble gegen Wulffs EZB-Schelte, Helmut Schmidt dabei, Ursula von der Leyen mit vielen Finnen, Niederländern und Österreichern für Gold- und Industriebeteligungen als Hilfssicherheiten gegen Mißfelder (CDU), wieder Merkel und Schäuble, Westerwelle mit den libyschen Rebellen (aus seiner Sicht) gegen den Rest der Welt. Das macht für viele die eigene kuschlige Beheimatung in irgendeinem politischen Welt-Deutungsverein schwieriger. Vor Überraschungen von bislang als sichere Vertreter geltenden Protagonisten ist man nicht gefeit. Kein schlechtes Ergebnis der aktuellen politischen Verhältnisse. Man muß wieder selber überlegen. Als Organsationsstil für politische Parteien scheint das schwierig, und führt oft zu Machtverlust, weil die Orienierungserwartungen schlechter erfüllt werden. Aber die CDU führt es vor derzeit vor - wahrscheinlich ohne es zu wollen, und es könnte was Neues sein. Die geschlossene Opposition, besonders Sigmar Gabriel, erscheinen da zur Zeit eher langweilig.

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht