skip to content
Bild000a image

Übersicht

Atmosphärisches Wochenbuch

Ghandhi´s Schnitzer

Raimund Schöll am 14.06.2011

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Heute hab ich zufällig etwas Interessantes von Mahatma Ghandhi (02.10.1869 - 30.01.1948) zu lesen bekommen. Kurz vor seiner Ermordung soll er seinem Enkel Arun einen Talisman, auf dem „sieben Schnitzer“ eingraviert waren, geschenkt haben. Ghandhi  glaubte, dass aus diesen Fehlern Gewalt entstehe, durch sie die Welt infiziert würde. Die „Schnitzer“ lauten:

- Wohlstand ohne Arbeit

- Vergnügen ohne Bewusstheit

- Wissen ohne Charakter

- Handel ohne Moral

- Wissenschaft ohne Menschlichkeit

- Verehrung ohne Opfer

- Politik ohne Prinzipien

Sollten diese Schnitzer auch nur passiv vor sich hin gefeilt sein, erwachse gleichwohl irgendwann aktive Gewalt daraus, die in der Welt überall wuchere. Eine interessante, auch heute noch sehr (zu)treffende Aussage, finde ich. Ethisch, lebensweltlich, atmosphärologisch.

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht