skip to content
Bild027 image

Übersicht

Atmosphärisches Wochenbuch

Dialekt und Atmosphäre

Raimund Schöll am 16.12.2012

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Hin und wieder fällt auf, dass bei Dialekt andere Atmosphären entstehen als ohne Dialekt. Dialekt wirkt weniger geschäftsmäßig, weicher. Im Dialekt kann man sich auch nicht so gut hinter sich selbst verstecken. Soziale Unterschiede haben die Chance durch Dialekt, zumindest eine Zeit lang, außer Kraft gesetzt zu sein. Dialekt ist Heimatgefühl. Biographien, Leiber, nicht nur Köpfe, die sich im Dialekt für kurze Zeit einen Zwischen-Raum schaffen. Und wenn im Alltag der eine Dialekt auf den anderen trifft, ist das wie wenn zwei Heimatgefühle zueinander finden und zu einem werden. Denkt er, meine ich. Sollte man wieder öfter Dialekt sprechen?

Kommentare

18.12.2012

Matthias Ohler

wohl kaum

18.12.2012

deaXmac

Allemoo... Ihr liewe herzische Kinner. Wolle mer uns widder vertraae? Was schert mich dann mei bleedes Geschwätz vun geschtern....
Alla hopp.

Gibt's Besseres zur Konfliktbereinigung in Kurzform

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht