skip to content
DSC00018 image

Übersicht

Atmosphärisches Wochenbuch

Der Anfang vom Anfang

Raimund Schöll am 19.07.2009

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Im Seminarraum eines Vier-Sterne-Hotels. Uhrzeit: 8.57. Zwei Tage Workshop werden hier gleich beginnen. 14 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie ihr Vorgesetzter wollen mit meiner Hilfe an heiklen Teamthemen arbeiten. Ich prüfe noch einmal, ob Flip-Chart und Pin-Wände an den richtigen Stellen stehen. Die meisten Workshopteilnehmer, die ich im Laufe der letzten 30 Minuten per Handschlag freundlich begrüßt habe, sitzen nun abwartend, ernst und stumm auf ihren Stühlen. Es gibt keine Tische zum Festhalten, dafür aber Kaffee, ein wenig Gebäck und Kaltgetränke. Einige Kollegen nippen noch an ihren Kaffeetassen. Hin und wieder hört man das Knacken einer sich öffnenden Saftflasche. Der Teamleiter - am Ende des Hufeisens zu meiner Rechten sitzend - tippt angestrengt auf seinem iPhone herum. Ich wende mich noch einmal dem Flip-Chart in der Mitte des Seminarraums zu, bin aber in Gedanken schon bei meinen Eröffnungsworten. Plötzlich höre ich hinter mir Lachen und Gekicher. Ich drehe mich um und sehe in unerwartet offene und freundliche Gesichter. Ich erwidere und lache mit. Was gerade hinter meinem Rücken passiert ist? Ich weiß es nicht, aber das Lachen tut gut. Verwandelt wirkt die ganze Situation und ihre Atmosphäre. Ich beschließe, den Workshop augenblicklich zu starten.

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht