skip to content
Bild001 image

Übersicht

Atmosphärisches Wochenbuch

Das Ende der großen Entwürfe?

Matthias Ohler am 16.07.2015

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Man mag ja von Maggie Thatcher gehalten haben und halten, was man will, aber sie könnte tatsächlich etwas kassandrisches haben, als sie davor warnte, die Deutschen wieder gemeinsam und souverän ihr Ding machen zu lassen. Man stelle sich das bühneninszeniert vor, Maggie warnt, als es darum geht, die Nachkriegs-Ordnung aufzulösen, Helmut und Hans-Dietrich träufeln Michail Honig in die Augen: Aber nein, die NATO wird nicht nach Osten ausgedehnt, und schon gar nicht an irgendwelche russischen Grenzen. Und Michail träufelt mit: Keine militärischen Optionen zum Zusammenhalt des Reiches unter Hammer und Sichel. - Wo war die Kassandra, die hinter der Kassandra stand? Und die rufen sollte: Wehe Euch allen, Ihr werdet nicht Frieden halten, wo Ihr den Frieden nicht wirklich wollt und nicht über das stellt, was Ihr begehrt, und sei es vom anderen begehrt. Wo war sie? Sie lud zum Symposion. "Das Ende der großen Entwürfe." Und hörte zu lange auf, diese zu beobachten.

Kommentare

16.07.2015

Otty Baume

Jetzt kommt alles unter den Hammer. Oder die Sense.

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht