skip to content
Bild027 image

Übersicht

Atmosphärisches Wochenbuch

Bauen

Matthias Ohler am 16.07.2013

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Wer baut, ist, wenn er´s richtig macht, ganz in dem, was zukünftig das sein soll, in dem er oder die, für die er baut, dann tatsächlich sein werden. Das ist keine feuilleton-ästhetische Seinsform, sondern eine, die sich in Betondicke, Eisenträgerstärken, Materialbindung und ähnlichem mit bewegt, und auf deren Folgen für´s Wohlbefinden achtet zu Zeiten, in denen schon keiner mehr dran denkt, dass man daran hätte denken und drauf achten sollen. Wenn´s nämlich die ersten Risse gibt. Dann gibt´s nämlich meist auch Zoff.

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht