skip to content
Bild020 image

Übersicht

Atmosphärisches Wochenbuch

Atmosphärische Intervention

Matthias Ohler am 27.07.2011

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Am Scheitelpunkt, wo gesellschaftliche Atmosphären großflächig kippen können und sich im alltäglich Kleinen in Enge und Misstrauen ausdifferenzieren, ist das, was Norwegens Ministerpräsident Jens Stoltenberg getan hat, ausgesprochen wohltuend: "Noch sind wir geschockt, aber wir werden unsere Werte nicht aufgeben. Unsere Antwort lautet: mehr Demokratie, mehr Offenheit, mehr Menschlichkeit." Das sagte er beim Trauergottesdienst in Oslo.

Ich finde: es ist eine echte atmosphärische Intervention. Der Versuch, wirksam zu werden gegen die des Mörders. Man darf mit großer Zuversicht hoffen, daß Jens Stoltenberg wirkungsvoller sein wird, weil mehr Menschen für diese Wirkung bei sich selber offen sind, sie aber angestoßen werden muss. Willy Brandt lässt grüßen.

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht