skip to content
greenmuseeum image

Übersicht

Atmosphärisches Wochenbuch

Atmo-Trip

Matthias Ohler am 01.11.2011

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Freitag Fahrt nach Riegel bei Freiburg mit einer Mitarbeiterin, Freundin und meiner Coach, dort Aufbau eines Kongressstandes, Gespräche mit Organisator und gemochter Kollegin einer anderen Firma, die auch vor Ort arbeitet, und mit Mitarbeiterinenn der Veranstalter, Rückfahrt mit dem Zug, Telefonate mit Kollegen, Geschäftspartnern, Freunden, Zeitung lesen im Barteil des IC, Abend in der Pfalz mit Frau und Familie, Samstag Fachtag Systemische Pädagogik mit einer Mitarbeterin aus dem Verlags-Kontext, dort Treffen von Seminarteilnehmern früherer Tage, mehreren Leitungs- und Führungspersonen des systemischen Feldes, am Abend Auftritt mit dem "gnadenlosen Dichter" Günther B. Merkel, ich deklamiere, singe, spiele Gitarre, viel Applaus, Sonntag früh um 5.30 Uhr Abfahrt nach Meersburg, Hypnose-Kongress überm Bodensee, Herbstfarben, Nebel, Felchen, Riesling, Alchemie, Montag Mittag Rückfahrt, abend 60. Geburtstag eines Freundes und Sängers im gemeinsamen Chor, wir singen mit dem Chor, dann ich mit dem Jubilar zur Gitarre - schöner, ereignis- und auch freund-und freudenreicher Atmosphären-Trip.

Am Sonntag Abend die besondere Überraschung: Ich zum Hotel, gehe an der Schlosskirche Meersburgs vorbei, und mein Ohr erreicht wunderschöner Gesang eines gemischten Chores. Ich folge denTönen bis vor die Türe der Kirche, öffne, werde erfasst vom Gesang, trete ein, und lande in einem zauberhaften Konzert, dessen Ende ich nicht will. art capella aus Murnau unter der Leitung von Manfred Böhm. Ich erkenne, daß ich von einer der Sängerinnen fokussiert werde. Später erläutert sie mir, man suche sich ja bei jedem Konzert irgend ein Gesicht, dem man zusinge. Ich bestätige, das aus den vielen Konzerten, bei denn ich als Solist sang, zu kennen. Aktanten-Geschehen.
 

Kommentare

17.05.2012

Ute

Hallo Hr.Ohler,
mein Chorleiter ist zufällig auf Ihr Tagebuch gestoßen. Da ich am 1.11.11,welch ein schönes Datum, in dieser herrlichen Kirche mitgesungen habe,möchte ich mich nochmal bei Ihnen für diese kleine Rückerinnerung bedanken. Es ist immer wieder schön,wenn es uns gelingt unsere Zuhörer tief zu berühren.
Ich werde bestimmt öfter in Ihr Wochenbuch sehen.
Ute J./ Murnau

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht