skip to content
Bild002 image

Übersicht

Atmosphärisches Wochenbuch

Alter Mann auf der Bank

Raimund Schöll am 20.10.2012

-> Hier können Sie Kommentare lesen oder schreiben

Mit jeder Lerche, die singt

wird die Welt wieder jung.

Und mit jedem frischen grünen Blatt

im Frühling. Augentropfen ein jedes

für den alten Mann dort auf der Bank.

Den faltigen Hals gestreckt, sehen wir

die sehningen Stränge einer Seilbahn

hin zu den sonnigen Gipfeln der Lerchen.

Immer bergan. Die Haut gebräunt

das Auge blau, das Haupt schneeweiß.

Ein Kalenderblatt für den Jüngsten Tag

könnte nicht schöner sein.

Und ich genieße den Morgen.

(Gedicht eines Unbekannten aus Südtirol. Hinterlegt und in Plastik eingeschweißt, mit einem Stein beschwert lag es auf einer Holzbank entlang eines alten Waalweges)

Hier können Sie Kommentare schreiben

Zur Übersicht